Privatpraxis Ole Roloff, Berlin Friedrichshain

Autogenes Training: Atmung

Wann Sie Autogenes Training nicht machen sollten: Kontraindikationen Autogenes Training

Atmung

4. Übung Autogenes Training

Einleitung

Wer schon Entspannungsübungen kennt, wird Atemübungen mit dem bewussten Beeinflussen des Atems verbinden.

Im Autogenen Training ist das anders, der Atem wird nicht absichtlich geändert, das gilt es sogar zu vermeiden: Jede aktive Beeinflussung bedeutet Anspannung.

Aus der steigenden Ruhe heraus wird die Atmung schon von selbst ruhiger, dem gilt es sich vielmehr hinzugeben. Entsprechend kann bei der Atem-Formel der Zusatz „Es atmet mich“ verwendet werden.

Sehr hilfreich ist die Ergänzung nach George Fairfull-Smith „Jeder Atemzug vertieft die Ruhe“, die entsprechend auch vom Gründer Prof. J. H. Schultz aufgenommen wurde.

Sky, sea and shore still winter background

Atmung

"Die Atmung ist ganz ruhig und gleichmäßig."

Anleitung

1x „Ruhe.“

3x „Schwere.“

3x „Wärme.“

3x „Das Herz schlägt/Der Puls ist ruhig, kräftig, regelmäßig.“

3x „Die Atmung ist ganz ruhig und gleichmäßig.“ optionale Satzergänzung: „Es atmet mich.“

Hilfreich danach:„3x Jeder Atemzug vertieft die Ruhe.“

1x „Arme fest, tief ein- und ausatmen, Augen auf.“

Üben Sie dieses Autogene Training so lange, bis Sie die Ruhe – ohne die Atmung aktiv zu verändern – durch das Atmen zuverlässig spüren.

Waves

Atmung

wenn es nicht klappt

Hilfestellung

Eine aktive Veränderung des Atems während der Übung ist nicht angedacht. Jedoch spricht nichts dagegen, sich vor Beginn 1 bis 3 Minuten Zeit zu nehmen und entspannt tiefer in den Bauch zu atmen oder seufzendes Atmen durchzuführen, bis Ihr Atem auch durch die Atemübung ruhiger wird.

Rear view of biracial senior man looking at waves crashing in sea against sky from sunny beach

Atmung

effektiv

Entspannt Sie die Atmung weiter?

Für mich ist die Atmung einer der größten Hebel. Zwar soll sie nicht aktiv verändert werden, aber gerade mit der Ergänzung „Jeder Atemzug vertieft die Ruhe“ gelange ich in tiefere Entspannungszustände. Nun schließen sich noch zwei Übungen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite ist Lernmaterial für meine Klient:innen

Wenn Sie Autogenes Training
persönlich angeleitet lernen wollen,
nehmen Sie gerne Kontakt auf